ännerchöre Zug - Cham

 

Traditionelle Konzerte

Schon im Jahre 1842, beim Bau des Theaters auf dem Postplatz, gab der Männerchor gemäss Protokoll der Theater- und Musikgesellschaft «die treuherzige Zusicherung treuer Mithülfe bei Ihren musikalischen Produktionen»> ab. Seither sind Sänger des Männerchores immer wieder auf der Bühne gestanden und haben zum guten Gelingen von Opern und Operetten, welche in früheren Jahren regelmässig auch in der Stadt Zug aufgeführt wurden, beigetragen. Aus den Tätigkeitsprogrammen der vielen Jahre sei lediglich das alljährlich stattfindende Laetare Konzert erwähnt, ein gesellschaftlicher Anlass, der im zugerischen Kulturleben schon längst zur Tradition geworden ist. Doch damit allein wäre das Tätigkeitsfeld des Männerchores kaum abgesteckt. Platzkonzerte, Ständchen, Mitwirkung bei öffentlichen Anlässen, Chröpfli-Meh-Singen usw. gehörten und gehören ebenso zum Wirkungskreis, wie auch verschiedene vereinsinterne Anlässe, die zur Pflege der Geselligkeit und Kameradschaft veranstaltet werden und die Mitglieder den Stress und die Sorgen des Alltags vergessen lassen.